ESKELES DAS CAFÉ IM JÜDISCHEN MUSEUM

Alles Koscher? Koscher bedeutet „tauglich“ bzw. „rein“. Koscher sind Lebensmittel, die nach den jüdischen Speisegesetzen erlaubt sind.

Fleischprodukte von Tieren, die zugleich zweigespaltene Hufe haben und Wiederkäuer sind, also z.B. Schaf, Rind und Ziege, sowie Geflügel – die Tiere müssen jedoch nach ritueller Vorschrift geschlachtet werden. Fische, die sowohl Schuppen als auch Flossen haben, zählen zu den koscheren Lebensmitteln. Schweinefleisch, Schalen- und Krustentiere sind nicht koscher.

Fleisch- und Milchprodukte müssen strikt voneinander getrennt sein und haben jeweils ihr eigenes Geschirr. Koscherer Wein und Traubensaft werden unter rabbinischer Aufsicht hergestellt, keinerlei Zusätze sind erlaubt.